Über mich

Seit meiner Kindheit spielt Fotografie eine wichtige Rolle in meinem Leben. Über viele Jahre entwickelte sich aus der Beschäftigung mit der analogen Technik die Leidenschaft für digitale Bildgestaltung, die heute meine grafischen Arbeiten entstehen lässt.

Erst viel später entdeckte ich das plastische Arbeiten, insbesondere mit Ton, als weitere Bereicherung meiner Ausdrucksmöglichkeiten.

Große Begeisterung für die Kraft der Worte, für Schönheit und Komplexität von Sprache bildet die Basis, um über meine Arbeiten nachzudenken, zu reflektieren und schließlich um aus Worten wiederum eine eigenständige, bildliche Sprache entstehen zu lassen.

Leben und Arbeiten gehen in sehr intensiver Weise für mich täglich Hand in Hand. Es entzünden sich daran meine unendlich vielen Fragen, die immer mehr sind, als es noch Antworten gibt. Die Erfahrungen aus dem Familienalltag und mit vier Kindern fließen in meine Arbeiten genauso ein wie die Beschäftigung mit Schwerpunkten der Geistes- und Naturwissenschaft, mit historischen Entwicklungen oder gesellschaftlichen Strukturen. Mit mir mittendarin.
Nach Medizin- und Kunstgeschichtsstudium arbeite ich seit einigen Jahren als freischaffende Künstlerin.

Meine kleine Galerie steht allen Interessierten offen.

Werbung